Die letzten Meldungen

Behoben: Störung beim E-Mail Dienst Exchange

26. Mai 2017

Die Störung des Exchange-Dienstes wurde am 26.5.2017 um 10:45 behoben.
Weiterlesen...

(behoben) Störung der Glasfaserverbindung Verwaltungsnetz zwischen Halbmondstraße und RRZE

22. Mai 2017

Aufgrund einer Störung an der Glasfaserverbindung des Verwaltungsnetzes (ZUV) zwischen dem Aufpunkt Halbmondstr. und dem RRZE können die Verwaltungsarbeitsplätze im Schloss, der Halbmondstr. sowie Krankenhaus- und Turnstr. gegenwärtig keine der zentralen Dienste oder das Internet erreichen.
Weiterlesen...

Downtime of HPC clusters LiMa, TinyFAT & parts of Woody on Mon, May 15 (FINISHED)

12. Mai 2017

Due to urgent work on the power grid, the HPC clusters LiMa, TinyFAT & parts of Woody (w10xx = :sb and w12xx = :sl16) as well as Memoryhog have to be shut down on Monday, May 15th starting at 7 o’clock in the morning. As usual, jobs that would collide with the downtime will be postponed.
Weiterlesen...

Meldungen nach Thema

 

Junkmail-Behandlung

Wegen der Breite einiger Abbildungen empfehlen wir die rechte Spalte mit den aktuellen Meldungen auszublenden!

In den Anleitungen wird eine spezielle Schreibweise verwendet.

Junk-Filterung

Öffnen Sie
> Werkzeuge > Junkmail-Behandlung ...

Markieren Sie
(x) Junkliste aktivieren.

Dies bezieht sich zum einen auf die Junkliste, in der sie selbst unerwünschte Adressen und Domänen eintragen können, zum anderen betrifft dies auch alle E-Mail, die von SpamAssassin mit dem Header X-Spam-Flag = YES gekenzeichnet wurde.

Markieren Sie dies nicht, da Sie sonst alle E-Mails, die nicht in Ihrem Adressbuch stehen, in den Ordner Junk Mail verschoben werden , wenn der Absender nicht in Ihren persönlichen Adressbüchern steht.
( ) Junkmail Ermiittlung anhand der persönlichen Adressbücher aktivieren.
markiert.

Zu empfehlen ist auch, ein Löschintervall für Ihren Junk Ordner einzustellen.
( ) Nachrichten automatisch aus dem Junkmail-Ordner löschen z.B. 60Tage [60]

Markieren Sie dies nicht, da sonst eine DSN an den vermeintlichen Absender geschickt wird., dieser im allgemeinen aber nicht der Spamversender ist. Der vermeintlichen Absender weiß nichts davon, dass seine Adresse missbraucht wurde und er wird sich möglicherweise bei Ihnen beschweren.
( ) Blockierliste aktivieren

Junkmail
Abb. Junkmail-Behandlung

 


Letzte Änderung: 13. Maerz 2012, Historie

zum Seitenanfang

Startseite | Kontakt | Impressum

RRZE - Regionales RechenZentrum Erlangen, Martensstraße 1, D-91058 Erlangen | Tel.: +49 9131 8527031 | Fax: +49 9131 302941

Zielgruppennavigation

  1. Studierende
  2. Beschäftigte
  3. Einrichtungen
  4. IT-Beauftragte
  5. Presse & Öffentlichkeit