Die letzten Meldungen

Wartungsankündigung Datenbankserver

24. Mai 2016

Aufgrund einer Hardwarewartung wird der Datenbankserver rzdb6.rrze.uni-erlangen.de am Mittwoch, 08.06.2016, ab 15:00 Uhr für ca. 30 Minuten nicht erreichbar sein.
Weiterlesen...

Freie Kursplätze und zusätzliche Termine am IT-Schulungszentrum

24. Mai 2016

Im Sommersemester sind noch einige Kursplätze frei, insbesondere in den Office-Kursen zu Excel und Word.
Weiterlesen...

WebDAV-Wartung

23. Mai 2016

Aufgrund einer Aktualisierung des WebDAV-Dienstes führen wir eine Wartung des WebDAV-Servers durch.
Weiterlesen...

Meldungen nach Thema

 

Netzwerk-Administrator

Im Rahmen des Kooperativen DV-Konzeptes der DFG wird an der FAU das Backbone-Netz vom RRZE betrieben, während die Institute/Einrichtungen für ihre Subnetze selbst verantwortlich sind. Üblicherweise ist es Sache einer/eines Netzwerk-Administrators/in, sich um die technisch/administrativen Belange in den Subnetzen zu kümmern.

Die für das Backbone-Netz geltenden Regeln sind unter Acceptable Use Policy (AUP): Grundregeln für den Umgang mit dem Netzwerk der FAU beschrieben.

Aus Sicht des RRZE gehören zur Funktion eines Subnetz-Administrators eine Reihe von Tätigkeiten und Fähigkeiten. Auch Erwartungen an die Person werden gestellt.

Tätigkeiten

  • Konfiguration von Rechnern (z.B. IP-Adresse, Gateway-Adresse, Subnetzmaske)
  • Aufbau und Konfiguration von Subnetz-Switches
  • Anschluss von Rechnern (z.B. Stecken Patch-Kabel, am Arbeitsplatz, am Verteiler)
  • Dokumentation (Rechner/LWL-Fasern/TP-Kabel/Switch/Switch-Port)
  • Verwalten des IP-Adressraums des Subnetzes in Zusammenarbeit mit dem RRZE (DNS)
  • erste Fehlerverfolgung und -Zuordnung
  • fundierte Fehlermeldung an RRZE
  • Durchführen von ersten Maßnahmen bei Sicherheitsvorfällen (z.B. Trennen des Rechners vom Netz) in Absprache mit dem bzw. auf Anweisung des RRZE.

Fähigkeiten

  • technisches Verständnis (zu Erwerben z.B. durch Besuch der regelmäßigen Netz-Ausbildung im RRZE, praktische Kenntnisse)
  • Kenntnis von Sicherheitsvorschriften (zu Erwerben z.B. durch Besuch der regelmäßigen Sicherheits-Veranstaltungen im RRZE)
  • Kenntnis der Verkabelungsstruktur im Gebäude (z.B. Aufpunkte, Etagenverteiler)
  • Kenntnis von / Zugang zu örtlichkeiten, Schlüsselgewalt

Zur Person

  • stets dem RRZE bekannt, auch bei Funktionsübergabe an Nachfolger/in
  • kurzfristig erreichbar, insbesondere für Sicherheitsfälle
  • mit zuverlässiger, dem RRZE bekannter, Vertretung
  • (ausschließlicher) technischer Kontakt zum RRZE, insbesondere für Fehlermeldungen
  • sicherheitstechnischer Kontakt zum RRZE

Letzte Änderung: 13. Maerz 2012, Historie

zum Seitenanfang

Startseite | Kontakt | Impressum

RRZE - Regionales RechenZentrum Erlangen, Martensstraße 1, D-91058 Erlangen | Tel.: +49 9131 8527031 | Fax: +49 9131 302941

Zielgruppennavigation

  1. Studierende
  2. Beschäftigte
  3. Einrichtungen
  4. IT-Beauftragte
  5. Presse & Öffentlichkeit