Die letzten Meldungen

Störung beim zentralen Anmeldedienst (WebSSO)

27. September 2016

In der Nacht von Montag, den 26.09.2016, auf Dienstag, den 27.09.2016, wurden aufgrund eines fehlerhaften OpenSSL Security Updates in der DFN-AAI fehlerhafte Metadaten generiert. Die zuständigen Kollegen vom DFN haben das Problem bereits behoben.
Weiterlesen...

Störungen beim Aussenzugriff auf www.fau.de über IPv4 (Behoben)

26. September 2016

Seit dem späten Abend kommt es zu Problemen beim Zugriff auf die zentralen Webauftritte www.fau.de und www.fau.eu
Weiterlesen...

Kurzfristige Wartung der FAUbox-Server beendet

26. September 2016

Die Wartung ist beendet. Die FAUbox ist wieder verfügbar.
Weiterlesen...

Meldungen nach Thema

 

Netzwerk-Administrator

Im Rahmen des Kooperativen DV-Konzeptes der DFG wird an der FAU das Backbone-Netz vom RRZE betrieben, während die Institute/Einrichtungen für ihre Subnetze selbst verantwortlich sind. Üblicherweise ist es Sache einer/eines Netzwerk-Administrators/in, sich um die technisch/administrativen Belange in den Subnetzen zu kümmern.

Die für das Backbone-Netz geltenden Regeln sind unter Acceptable Use Policy (AUP): Grundregeln für den Umgang mit dem Netzwerk der FAU beschrieben.

Aus Sicht des RRZE gehören zur Funktion eines Subnetz-Administrators eine Reihe von Tätigkeiten und Fähigkeiten. Auch Erwartungen an die Person werden gestellt.

Tätigkeiten

  • Konfiguration von Rechnern (z.B. IP-Adresse, Gateway-Adresse, Subnetzmaske)
  • Aufbau und Konfiguration von Subnetz-Switches
  • Anschluss von Rechnern (z.B. Stecken Patch-Kabel, am Arbeitsplatz, am Verteiler)
  • Dokumentation (Rechner/LWL-Fasern/TP-Kabel/Switch/Switch-Port)
  • Verwalten des IP-Adressraums des Subnetzes in Zusammenarbeit mit dem RRZE (DNS)
  • erste Fehlerverfolgung und -Zuordnung
  • fundierte Fehlermeldung an RRZE
  • Durchführen von ersten Maßnahmen bei Sicherheitsvorfällen (z.B. Trennen des Rechners vom Netz) in Absprache mit dem bzw. auf Anweisung des RRZE.

Fähigkeiten

  • technisches Verständnis (zu Erwerben z.B. durch Besuch der regelmäßigen Netz-Ausbildung im RRZE, praktische Kenntnisse)
  • Kenntnis von Sicherheitsvorschriften (zu Erwerben z.B. durch Besuch der regelmäßigen Sicherheits-Veranstaltungen im RRZE)
  • Kenntnis der Verkabelungsstruktur im Gebäude (z.B. Aufpunkte, Etagenverteiler)
  • Kenntnis von / Zugang zu örtlichkeiten, Schlüsselgewalt

Zur Person

  • stets dem RRZE bekannt, auch bei Funktionsübergabe an Nachfolger/in
  • kurzfristig erreichbar, insbesondere für Sicherheitsfälle
  • mit zuverlässiger, dem RRZE bekannter, Vertretung
  • (ausschließlicher) technischer Kontakt zum RRZE, insbesondere für Fehlermeldungen
  • sicherheitstechnischer Kontakt zum RRZE

Letzte Änderung: 13. Maerz 2012, Historie

zum Seitenanfang

Startseite | Kontakt | Impressum

RRZE - Regionales RechenZentrum Erlangen, Martensstraße 1, D-91058 Erlangen | Tel.: +49 9131 8527031 | Fax: +49 9131 302941

Zielgruppennavigation

  1. Studierende
  2. Beschäftigte
  3. Einrichtungen
  4. IT-Beauftragte
  5. Presse & Öffentlichkeit