Berufsinformationstag der Wirtschaftsschule: Rechenzentrum stellte seine Fachinformatikerausbildung vor

Beim Berufsinformationstag an der Wirtschaftsschule in Erlangen stellten vergangenen Dienstag mehr als 40 Unternehmen ihren Ausbildungs- und Lehrbetrieb vor. Auch das Rechenzentrum der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) nutzte die Gelegenheit, seine Fachinformatikerausbildung bekannt zu machen.

Je näher der Abschluss rückt, umso dringlicher wird für viele Schülerinnen und Schüler die Frage nach dem, was hinterher kommt: Wo liegen meine Interessen? Was kann ich besonders gut? Welcher Beruf macht mir Spaß macht und bringt mich weiter? Hilfestellung bei dieser wichtigen Entscheidung gab der Berufsinformationstag am Freitag, den 22. Februar an der Städtischen Wirtschaftsschule im Röthelheimpark (WIR) in Erlangen.

Berufsinformationstag-Wirtschaftsschule-im-Röthelheimpark-2019
Eine Ausbildung zum Fachinformatiker am Rechenzentrum bedeutet: Die Azubis lernen alle Abteilungen kennen und erhalten dadurch einen super Gesamtüberblick über alle Arbeitsgebiete eines Fachinformatikers.

Von halb zehn bis halb zwei Uhr präsentierten sich in den Klassenzimmern der Schule Ausbildungsbetriebe aus Erlangen und Umgebung. Rund 500 Jugendliche hatten die Gelegenheit eine Vielzahl von Betrieben mit ihren unterschiedlichen Lehr- und Ausbildungsangeboten hautnah kennenzulernen, Fragen zu stellen, erste Kontakte zu knüpfen und Praktika zu ergattern. Auch das Rechenzentrum, der IT-Dienstleister der FAU, nutzte die Plattform, um dringend benötigten Nachwuchs im direkten Gespräch kennenzulernen und sich selbst vorzustellen. Neben der Ausbildungsleiterin, Andrea Kugler, informierten auch zwei Fachinformatiker über ihren damaligen Arbeitsalltag als Auszubildende am Rechenzentrum. „Wir konnten komplett praxisnah arbeiten, bei Projekten aktiv mitwirken, aber auch neue Projekte eigenverantwortlich durchführen.“, so Dominik Schuppenhauer, der vor fast vier Jahren seinen Abschluss machte. Und da das Aufgabengebiet eines universitären Rechenzentrums sehr umfangreich und vielfältig ist, werden die Auszubildenden von Anfang an als Allrounder ausgebildet, die in der Lage sind, über den Tellerrand hinauszuschauen.

Für alle Interessierten, die noch mehr über die Ausbildung zum Fachinformatiker der Fachrichtung Systemintegration erfahren möchten, öffnet das Rechenzentrum am 17. April bei einem „Tag der offenen Azubitür“ seine Pforten. Nähere Informationen hierzu, bietet die Webseite des Rechenzentrums, unter: https://www.rrze.fau.de/ausbildung-schulung/berufsausbildung/azubitag/

Kontakt

Andrea Kugler, Ausbilderin Fachinformatiker der Fachrichtung Systemintegration
E-Mail: rrze-fachinformatikerausbildung@fau.de
Regionales Rechenzentrum Erlangen (RRZE) – der IT-Dienstleister der FAU
Martensstraße 1
91058 Erlangen