FB Wirtschaftswissenschaften – Erhöhte Nachfrage nach Notebooks im Jahr 2020

Um technisch für die Anforderungen der nächsten Jahre wieder gut gerüstet zu sein, wurde der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften 2020 im Rahmen des WAP-Programms mit einer aktuellen Gerätegeneration, aktueller Software, mehr Serverspeicherplatz und Netzwerkkomponenten neu ausgestattet. (BI96, C. Nittel)

Alle sechs Jahre können für wissenschaftliche Arbeitsplätze im Rahmen des WAP-Programms Mittel für die Ausstattung der Lehrstühle mit aktueller Hard- und Software beantragt werden. Vor allem das letzte Jahr dieses Zeitraums zieht sich für Mitarbeiter, die Bedarf an einer hohen Leistungsfähigkeit ihrer Technik haben, fast schmerzhaft in die Länge. Daher war die Erleichterung groß als durch die positive Beurteilung des im Jahr 2019 eingereichten WAP-Antrags 53 PCs, 132 Notebooks sowie 19 Drucker an der WiSo beschafft werden konnten und innerhalb von vier Monaten in Betrieb genommen wurden. Dies war nur durch die enge und reibungslose Zusammenarbeit des IT-Betreuungszentrums Nürnberg (IZN) mit dem Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik (Prof. Dr. F. Bodendorf), möglich, der als WAP-Betreuer die organisatorische Abwicklung übernommen hatte. Signifikant war in dieser WAP-Runde die hohe Nachfrage nach Notebooks, die zweifellos dem massiven Umstieg auf digitales Arbeiten im Homeoffice zu Corona-Zeiten zuzuschreiben ist. Es bleibt abzuwarten, ob sich dieser Trend fortsetzt.

Kontakt

Planung und Antragstellung für IT-Systeme − CIP, WAP, Großgeräte
rrze-grossgeraete@fau.de