Die letzten Meldungen

Störungen der Datennetzversorgung im Bereich der Tentoria-Süd / Bürocontainer E-Technik (Behoben)

21. Juni 2017

Durchtrennung der LWL/Glasfaser-Anbindung zwischen RRZE und Tentoria durch laufende Tiefbauarbeiten (Bagger).
Weiterlesen...

Störungen der WLAN-Versorgung im Bereich der E-Technik-Türme (Erlangen Cauerstr.) Aufgrund von Stromunterbrechungen

19. Juni 2017

Aufgrund einer Stromunterbrechung (Auslösung Fehlerstromschutzschalter) in den Türmen der E-Technik/Cauerstr., hervorgerufen wegen den derzeit laufenden Bau- und Sanierungsmaßnahmen, kam es zwischen 13:15 und 13:30 zu einem Ausfall des Datenverteilers für die WLAN-Aggregation in diesen Gebäuden.
Weiterlesen...

Störungen im Datennetz im Bereich Erlangen-Südgelände zwischen 07:30 und 08:30

16. Juni 2017

Aufgrund eines Hardwaredefekts mit vorausgehendem SW-Crash der Linecard Nr. 8 im Bereichsrouter suedstern.gate kam es heute morgen ab ca. 07:30 zu punktuellen Ausfällen des Datennetzes im Erlanger Südgelände.
Weiterlesen...

Meldungen nach Thema

 

Programming hybrid parallel systems

General Remarks

Modern HPC systems are amost exclusively hybrid, i.e., more than one parallelization paradigm is supported by the architecture. The simplest case is a cluster of shared-memory nodes. However, the proceeeors in those nodes could be of the multi-core type, there may be ccNUMA access characteristics, the nodes may be equipped with accelerator hardware, the network could have a hybrid structure, etc. This project aims at fathoming programming and optimization options for parallel programs on hybrid systems.

Parallel programming on hybrid hardware: Models and applications

Master's thesis at the Externer Link:  Georg Simon Ohm University of Applied Sciences Nuremberg.

Author: Holger Stengel

Supervisor: Georg Hager (HPC Services).

Abstract:

Diese Arbeit hat zum Ziel, vorherrschende Programmiermodelle auf Parallelrechnern mit hybrider Architektur zu bewerten. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Kombination von MPI mit OpenMP und deren Anwendung auf Clustern von Shared-Memory-Knoten.

Im theoretischen Teil werden zunächst anhand eines parallelen Jacobi-Lösers die prinzipiellen Unterschiede in der Parallelisierung mittels MPI, OpenMP und MPI+OpenMP erläutert. Dabei wird der entscheidende Vorteil hybrider Programmierung deutlich, der im möglichen Überlapp zwischen Kommunikation und Rechnung liegt.

Die im Hinblick auf hybrides Programmieren in vielen Publikationen vorherrschende Sichtweise ist, dass OpenMP vorrangig dazu dient, den Einzelprozess zu beschleunigen bzw. weitere Paralleliserungsebenen zugänglich zu machen. Diese eingeengte Sichtweise wird dem in MPI+OpenMP liegenden Potenzial nicht gerecht. Deswegen sollen in dieser Arbeit drei verschiedene Ansätze verglichen werden:

  • "Masteronly"-Stil ohne Überlappung von Kommunikation und Rechnung; kommuniziert wird nur im seriellen Teil
  • Überlapp von Kommunikation und Rechnung, wobei ein Thread kommuniziert; auf die anderen wird die Rechenarbeit manuell aufgeteilt, da durch das Abspalten eines Threads i.W. die komplette Worksharing-Funktionalität von OpenMP verloren geht
  • Überlapp von Kommunikation und Rechnung unter Anwendung des neuen OpenMP "Task" Konstrukts. Damit lassen sich die Einschränkungen des zweiten Zuganges sehr elegant umgehen.

Anhand von Benchmarks wird die Performance der verschiedenen Zugänge verglichen, wobei auch auf eine effiziente Implementierung der reinen MPI-Versionen Wert gelegt wird. Als anwendungsnaher Testfall dient ein dreidimensionaler Jacobi-Löser.

Downloads: PDF: Thesis (in English; only title page and abstract is in German).

Contact

Project manager:

  • Prof. Dr. Gerhard Wellein
    Erlangen Regional Computing Center
    HPC Services
    Martensstr. 1
    91058 Erlangen
    +49 (0)9131 85 28136
    gerhard.wellein@rrze.fau.de

Letzte Änderung: 13. Maerz 2012, Historie

zum Seitenanfang

Startseite | Kontakt | Impressum

RRZE - Regionales RechenZentrum Erlangen, Martensstraße 1, D-91058 Erlangen | Tel.: +49 9131 8527031 | Fax: +49 9131 302941

Zielgruppennavigation

  1. Studierende
  2. Beschäftigte
  3. Einrichtungen
  4. IT-Beauftragte
  5. Presse & Öffentlichkeit