Die letzten Meldungen

Wartungsankündigung für die FAU Zeiterfassung am 03.03.2017

28. Februar 2017

Wartungsankündigung für die FAU Zeiterfassung
Weiterlesen...

Wartung der FAUbox

28. Februar 2017

Am Mittwoch, 01.03.2017 wird die Online-Dokumentenbearbeitung der FAUbox auf ein neues Release upgedatet. Diese Funktionalität wird also am Mittwoch für ca. eine Stunde ausfallen.
Weiterlesen...

Wartungsankündigung für MSSQL-Datenbankserver zuvdb33

24. Februar 2017

Aufgrund einer Datenbankwartung wird die Kunden-Instanz des MSSQL-Datenbankservers zuvdb33.zuv.uni-erlangen.de am 28.02.2017 ab 15:00 Uhr nicht erreichbar sein.
Weiterlesen...

Meldungen nach Thema

 

Grid Computing

Als Grid Computing bezeichnet man die Verwendung von Ressourcen wie Rechenleistung, Speicherplatz und Services über Institutionsgrenzen hinweg. Dazu sind meist Zertifikate und spezielle Softwarekomponenten (sogenannte Middleware) notwendig.

Diese Seite fasst RRZE-spezifische Hinweise zusammen. Detailliertere Informationen zu den einzelnen Themen finden Sie auf speziallisierten Seiten, die Sie über die jeweiligen Menüpunkten in der linken Spalte erreichen.

Schritte zum Grid-Zertifikat

Die Authentifikation und Autorisierung der im Grid-Bereich tätigen Personen und Ressourcen erfolgt über Zertifikate und eine sog. Public Key Infrastructure (PKI).

Für Angehörige der Universität Erlangen-Nürnberg gilt folgendes Verfahren, um ein Grid-Zertifikat zu bekommen:

  1. Privaten Schlüssel und Zertifikatsantrag generieren.
  2. Termin bei der Grid-RA des RRZE vereinbaren.
  3. Persönliche Vorstellung bei der Grid-RA (Akkreditierungsschreiben, Zertifikatsantrag und Personalausweise/Reisepass mitbringen) zur Identitätsüberprüfung.
  4. Das signierte Zertifikat erhalten Sie dann einige Tage später per Email von der DFN-CA.

Die einzlnen Schritte sind auf einer speziellen Seite Punkt für Punkt ausführlich beschrieben. Dort finden Sie auch Fingerprints der zugrundeliegenden DFN-Grid-CA bzw GridKA-CA Wurzelzertifikate.

Grid-Resourcen am RRZE und eingesetzte Middleware

Das Externer Link:  Globus Toolkit und Externer Link:  UNICORE sind zwei unterschiedliche Ansätze für im HPC-Bereich häufig eingesetzte Middleware-Komponenten.

Aufgrund mangelnder Nachfrage werden am RRZE derzeit keine Grid-Gateways mehr lokal betrieben. Bitte wenden Sie sich ggf. an die HPC-Beratung des RRZE für weitere Informationen.

Zusammenfassung der prinzipiellen Schritte zur Nutzung von Grid-Resourcen

  1. Grid-Zertifikat besorgen (s.o.)
  2. Account auf den entpsrechenden Systemen besorgen (sofern noch nicht vorhanden)
    • Accounts für die HPC-Systeme am RRZE und LRZ können über die Benutzerberatung des RRZE beantragt werden.
    • Informationen für andere Rechenzentren kann Ihnen evtl. die HPC-Beratung des RRZE geben.
  3. Verknüpfung zwischen Account und Zertifikat herstellen lassen. Hierzu sind folgende Angaben nötig:
    • Accountnummer,
    • Angaben zum Benutzer (Name, Telefon, ...),
    • exakter DN, so wie er im Zertifikat enthalten ist, z.B. Ausgabe von openssl x509 -noout -subject -in cert.pem.
    Schicken Sie diese Daten per Mail

Letzte Änderung: 25. Januar 2017, Historie

zum Seitenanfang

Startseite | Kontakt | Impressum

RRZE - Regionales RechenZentrum Erlangen, Martensstraße 1, D-91058 Erlangen | Tel.: +49 9131 8527031 | Fax: +49 9131 302941

Zielgruppennavigation

  1. Studierende
  2. Beschäftigte
  3. Einrichtungen
  4. IT-Beauftragte
  5. Presse & Öffentlichkeit