Die letzten Meldungen

Wartungsankündigung für MSSQL-Datenbankserver zuvdb33

24. Februar 2017

Aufgrund einer Datenbankwartung wird die Kunden-Instanz des MSSQL-Datenbankservers zuvdb33.zuv.uni-erlangen.de am 28.02.2017 ab 15:00 Uhr nicht erreichbar sein.
Weiterlesen...

RRZE-Betrieb am Faschingsdienstag

24. Februar 2017

Dienstag 28.02.2013
Weiterlesen...

Wartung des FAUAD-Management-Verwaltungsservers (ADMGMT) ist abgeschlossen

24. Februar 2017

Die Wartung an unserem  FAUAD-Management-Verwaltungsserver (ADMGMT) ist abgeschlossen.
Weiterlesen...

Meldungen nach Thema

 

Folder Redirection

Folder Redirection was ist das? Folder Redirection bedeutet, dass ausgewählte Verzeichnisse eines User die normalerweise im lokalen Benutzerprofil liegen automatisch in das Homeverzeichnis auf einen Server verschoben werden.

Vorteil: Diese Verzeichnisse sind im Backup des Homeverzeichnisses enthalten. Die Daten stehen an allen PCs der FAUAD zur Verfügung.

Folgende Verzeichnisse werden verschoben:

  • Desktop
  • Dokumente
  • Bilder
  • Musik
  • Videos
  • Favoriten
  • Kontakte
  • Links
  • Suchen

Folder Redirection steht nur Windows-Benutzern zur Verfügung, deren Rechner in die FAUAD integriert ist.

Hinweise:

  • Folder Redirection ist für alle User aktiviert, die ein Homeverzeichnis unter \\home.rrze.uni-erlangen.de\<IdM-Kennung> besitzen.
  • Folder Redirection kann auf Wunsch deaktiviert werden. Dazu wenden Sie sich an Ihrem Systembetreuer bzw. den für Sie zuständigen Helpdesk.

Hinweis für FAUAD-Admins: Um Folder Redirection zu deaktivieren muss eine FAUAD-Gruppe nach dem Schema <Präfix>_NoFolderRedirection angelegt werden. Für alle Personen dieser Gruppe wird die Folder Redirection deaktiviert. Senden Sie ein E-Mail an rrze-windows@fau.de, dass die Gruppe angelegt wurde.

Letzte Änderung: 14. Dezember 2015, Historie

zum Seitenanfang

Startseite | Kontakt | Impressum

RRZE - Regionales RechenZentrum Erlangen, Martensstraße 1, D-91058 Erlangen | Tel.: +49 9131 8527031 | Fax: +49 9131 302941

Zielgruppennavigation

  1. Studierende
  2. Beschäftigte
  3. Einrichtungen
  4. IT-Beauftragte
  5. Presse & Öffentlichkeit