Die letzten Meldungen

Neues IT-Kursprogramm bis Oktober online

28. Juni 2017

Neue Kurse sind online. Studierende als Kursleiter für Excel & Co gesucht.
Weiterlesen...

Apple-Day am 06. Juli 2017 am RRZE, 10 – 16 Uhr

26. Juni 2017

Am 06. Juli 2017 findet am RRZE wieder der traditionelle Apple-Day statt.
Weiterlesen...

Störungen der Datennetzversorgung im Bereich der Tentoria-Süd / Bürocontainer E-Technik (Behoben)

21. Juni 2017

Durchtrennung der LWL/Glasfaser-Anbindung zwischen RRZE und Tentoria durch laufende Tiefbauarbeiten (Bagger).
Weiterlesen...

Meldungen nach Thema

 

RBL-Check

Als Spam-Verursacher bekannte Hosts und Domains werden in diversen schwarzen Listen unterschiedlicher Betreiber geführt. Solche Listen können von Mailservern in Echtzeit abgefragt werden, um von gelisteten Gegenstellen eintreffende Einlieferungsversuche als Spam zu identifizieren. Die erste bekanntere Liste hiervon war die "Real-time Blackhole List (RBL)", die solchen inzwischen meist DNS-basierten Listen (DNSBL) quasi als Namensgeber dient. Gleichermaßen können Whitelists (DNSWL) abgefragt werden, um Einlieferungen als seriös bekannter Kommunikationspartner ungehindert passieren zu lassen.

Das RRZE nutzt seit Einführung von Postfix als Software für den FAU-Mail-Relay solche Listen, um die Einlieferungsversuche am Relay-Eingang entsprechend zu klassifizieren und auszusieben. Bis zu 70% des Mailaufkommens lassen sich auf diese Weise abfertigen, ohne dass dahinter liegende Systeme innerhalb der FAU damit belastet werden.

Letzte Änderung: 23. Mai 2016, Historie

zum Seitenanfang

Startseite | Kontakt | Impressum

RRZE - Regionales RechenZentrum Erlangen, Martensstraße 1, D-91058 Erlangen | Tel.: +49 9131 8527031 | Fax: +49 9131 302941

Zielgruppennavigation

  1. Studierende
  2. Beschäftigte
  3. Einrichtungen
  4. IT-Beauftragte
  5. Presse & Öffentlichkeit