Die letzten Meldungen

SYSTEMAUSBILDUNG im SoSe 2017 „Grundlagen und Aspekte von Betriebssystemen und systemnahen Diensten”

21. April 2017

Mit Beginn des Sommersemesters 2017 setzt das RRZE auch seine Veranstaltungsreihe „SYSTEMAUSBILDUNG – Grundlagen und Aspekte von Betriebssystemen und systemnahen Diensten“ fort und lädt Sie herzlich zu seinen Vorträgen ein.
Weiterlesen...

Wartungsankündigung für „campo“ am 27.04.2017

19. April 2017

Aufgrund von Wartungsarbeiten wird das campo-Portal am Donnerstag, 27. April 2017 zwischen 15:00 Uhr und 19:00 Uhr nicht zur Verfügung stehen.
Weiterlesen...

Wartung der FAUbox

18. April 2017

Am Mittwoch, 19.04.2017 wird die FAUbox ein Versionsupgrade erhalten. Wir nutzen das Wartungsfenster des Loadbalancers. Start der Arbeiten wird 15:00 Uhr sein. Ende der Arbeiten an der FAUbox wird voraussichtlich um 15:30 sein.
Weiterlesen...

Meldungen nach Thema

 

Software: Download-Dateien

Dateitypen

Die zum Download angebotene Software wird in Dateien unterschiedlichen Typs bereitgestellt, der u.a. betriebssystemabhängig ist.

Die Download-Dateien sind in der Regel gepackte Archivdateien oder CD/DVD-Images (CD/DVD-Abbilder). Um die Software installieren zu können, müssen die Archivdateien mit den betriebssystemspezifischen Programmen entpackt werden. CD/DVD-Images können ebenfalls mit speziellen Programmen gelesen und dann weiterverarbeitet werden. Anleitungen dazu finden sie weiter unten auf der Seite für das jeweils entsprechende Betriebssystem. In einigen Fällen, wie z. B. CD/DVD-Images von Betriebssystemen, ist das Brennen einer CD bzw. DVD unumgänglich.

In Abhängigkeit von der Dateigröße sind folgende CD- bzw. DVD-Rohlinge erforderlich:
- Standard-CD bis 700 MByte
- Standard-DVD bis 4,7 GByte
- DVD-DL (Double Layer DVD) bis 8,5 GByte

Ist auf der Download-Seite zu einer CD/DVD-Image-Datei ein Diskname angegeben, so muss dieser als Name (Label) beim Brennen der CD bzw. DVD vergeben werden.

Zu vielen Software-Dateien ist eine Prüfsumme auf der Download-Seite angegeben. Vergleichen Sie bitte die angegebene Prüfsumme mit der Prüfsumme der heruntergeladenen Datei. Nur bei Übereinstimmung der Prüfsummen wurde die Datei vollständig übertragen.

Wie funktioniert der Download?

Das Herunterladen einer Datei sollte nicht durch einen Doppelklick auf den Dateinamen sondern besser über das Kontextmenü der rechten Maustaste erfolgen (z. B. mit Firefox):
>[Rechte Maustaste]dateiname.typ >Ziel speichern unter ... >Verzeichnis wählen >Speichern

Damit die vollständigen Dateibezeichnungen – die Dateinamen und der Dateityp (Dateinamenserweiterung, Suffix) – richtig abgespeichert und angezeigt werden, sind folgende Einstellungen bei den Dateiexplorern erforderlich:

  • Linux: Die Dateinamenserweiterungen werden immer angezeigt.
  • OS X: >Finder >Einstellungen >Erweitert >Alle Suffixe anzeigen
  • Windows 7: >Start >Computer >>Lokaler Datenträger (C:) >Organisieren >Ordner- und Suchoptionen >Ansicht
    >Erweiterungen bei bekannten Dateitypen ausblenden (Nicht ausblenden!)
    >Für Ordner übernehmen >Ja >OK
  • Windows 8/10: >Windows-Explorer starten >Dieser PC >Ansicht
    >|X| Dateinamenerweiterungen (einblenden)

Im Folgenden werden die gebräuchlichen Download-Dateitypen und deren Weiterverarbeitung beschrieben. Einige Software-Hersteller erlauben das Herunterladen nur mit eigenen Download-Programmen, die heruntergeladen und dann ausgeführt werden müssen, um so die gewünschte Software zu erhalten.

Windows

Für das Herunterladen großer Dateien wie z. B. DVD-Images verwenden Sie bitte nicht den Browser Microsoft Internet Explorer sondern z. B. Mozilla Firefox!

  • *.iso=CD/DVD-Image-Datei
    • Windows 7: mit 7-Zip entpacken,
    • Windows 8: >Rechte Maustaste >Image-Datei >Öffnen mit >Windows-Explorer (Die Image-Datei wird auf einem neuen Laufwerk geöffnet.)
    • Windows 10: >>Doppelklick >Image-Datei (Die Image-Datei wird auf einem neuen Laufwerk geöffnet.)
    • oder CD bzw. DVD mit Nero oder Deep Burner brennen,
    • oder die Daemon Tools verwenden.
  • *.exe=selbstextrahierendes Archiv (entpacken mit Doppelklick)
  • *.tar=TAR-Archiv: mit 7-Zip entpacken (Dateien in einen Ordner extrahieren!)
  • *.zip=ZIP-Archiv: >Rechte Maustaste >ZIP-Archiv >Alle extrahieren ... (Dateien in einen Ordner extrahieren, NICHT mit Doppelklick entpacken!)

Linux

  • *.bin=CD/DVD-Image-Datei (mit Doppelklick entpacken und installieren)
  • *.iso=CD/DVD-Image-Datei (mount -o loop dateiname.iso oder CD/DVD brennen)
  • *.tar=UNIX-Archiv (entpacken mit: tar xvf dateiname.tar)
  • *.tar.gz=UNIX-Archiv (enpacken mit: gunzip dateiname.tar.gz)
  • *.tar.Z=UNIX-Archiv (entpacken mit: uncompress dateiname.tar.Z)
  • *.zip=ZIP-Archiv (enpacken mit: unzip dateiname.zip)

OS X

  • *.dmg=CD/DVD-Image-Datei (öffnen mit Doppelklick oder CD/DVD brennen)
  • *.iso=CD/DVD-Image-Datei (öffnen mit Doppelklick oder CD/DVD mit Toast brennen)
  • *.hqx=MAC-Archiv (öffnen mit Doppelklick)
  • *.zip=ZIP-Archiv (öffnen mit Doppelklick)

Letzte Änderung: 29. September 2016, Historie

zum Seitenanfang

Startseite | Kontakt | Impressum

RRZE - Regionales RechenZentrum Erlangen, Martensstraße 1, D-91058 Erlangen | Tel.: +49 9131 8527031 | Fax: +49 9131 302941

Zielgruppennavigation

  1. Studierende
  2. Beschäftigte
  3. Einrichtungen
  4. IT-Beauftragte
  5. Presse & Öffentlichkeit