Phishing-Warnung

Warnung vor gefälschten E-Mails mit dem Absender der Studienstiftung des deutschen Volkes

Das Landesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (CERT StMWK) warnt aktuell vor gefälschten E-Mails mit dem Absender der Studienstiftung und bittet uns um Weitergabe der Warnung. Anbei wurde noch ein Pressebericht der FAZ verlinkt: https://www.faz.net/aktuell/karriere-hochschule/emotet-studienstiftung-des-deutschen-volkes-gehackt-16893104.html Wir bitten daher alle Nutzer der FAU eindringlich genau zu prüfen, ob Nachrichten unter anderem von diesem Absender (evtl. mit… Artikel „Warnung vor gefälschten E-Mails mit dem Absender der Studienstiftung des deutschen Volkes“ weiterlesen

Warnung

Warnung vor StudiSoft-Spam-Mails mit Anhang (Schadsoftware)

Achtung: Es wird Schadsoftware im Anhang (Dateiname beginnt mit Kaufvertrag) von E-Mails mit StudiSoft-Layout verteilt. Echte E-Mails von StudiSoft versenden keine Anhänge oder Anlagen! Löschen Sie diese E-Mail umgehend! Öffnen Sie den Anhang nicht! Alle wichtigen Informationen wie Lizenzschlüssel, Setup oder Installationshinweise können Sie jederzeit in der Auftragsverfolgung von StudiSoft abrufen.  Im Zweifel wenden sie sich… Artikel „Warnung vor StudiSoft-Spam-Mails mit Anhang (Schadsoftware)“ weiterlesen

Phishing-Warnung

Warnung vor Phishing-Mails mit dem Betreff: Rechnung Nr. 2020010063

Aus aktuellem Anlass bitten wir alle E-Mail-Nutzer, bei E-Mails mit dem Betreff „Rechnung Nr. 2020010063“ (andere Rechnungsnummern sind uns bisher nicht bekannt aber natürlich nicht ausgeschlossen) Vorsicht walten zu lassen. In diesen E-Mails befindet sich ein Anhang, der potentiell Schadsoftware beinhaltet oder diese nachlädt! Nehmen Sie im Zweifel immer telefonischen Kontakt mit der Rechnungsstelle auf.… Artikel „Warnung vor Phishing-Mails mit dem Betreff: Rechnung Nr. 2020010063“ weiterlesen

BSI empfiehlt Überprüfung von PCs auf Schadsoftware „DNS-Changer“

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) empfiehlt Überprüfung von PCs auf Schadsoftware „DNS-Changer“ Pressemitteilung des BSI vom 11.01.2012 Mit der Internetseite www.dns-ok.de können Internetnutzer ab sofort eigenständig prüfen, ob ihr System von dem Schadprogramm „DNS-Changer“ betroffen ist.