Veröffentlicht am

Relaunch des Webauftritts des Rechenzentrums

Relaunch des Webauftritts des Rechenzentrums

Der neue Webauftritt des Regionalen Rechenzentrums Erlangen (RRZE) ging, wie geplant, am 3. Juli 2017 mit neuer WordPress-Technik, neuer Optik und überarbeiteten Inhalten online. Aktuelle Standards wie responsives Design zur Nutzung der Website auf mobilen Endgeräten sowie eine vereinfachte Navigationsstruktur und ein modernes Screendesign zeichnen die Seite aus. Unter Berücksichtigung der Richtlinien zur Barrierefreiheit und einer durchdachten Verwaltung ist es dem RRZE gelungen, einen modernen Webauftritt zu entwickeln, der zukunftssicher, barrierefrei und kostengünstig ist.

Als wissenschaftliches Rechenzentrum der zweitgrößten Universität Bayerns steht das RRZE im ständigen öffentlichen Austausch mit seinen Nutzern. Der Webauftritt ist einer der wichtigsten Kommunikationskanäle – wie die seit Jahren stetig wachsende Zahl der Seitenbesuche belegt. Im Fokus der Neuerungen stand der schnelle und unkomplizierte Zugang zu Informationen. Für das RRZE war es ein wichtiges Anliegen, sich den Anforderungen an ein modernes Onlineangebot zu stellen und es im Hinblick auf ein sich wandelndes Nutzungs- und Kommunikationsverhalten anzupassen. Dabei wurden u.a. folgende Zielsetzungen berücksichtigt:

Responsives Design
Responsives Design für mobile Endgeräte

Die Website wurde umfassend an die aktuellen technologischen Standards angepasst und ist nun auch auf mobilen Geräten wie Tablets und Smartphones komfortabel bedienbar. Dadurch erlaubt das responsive Design allen Nutzern die Informationsangebote des RRZE in den mobilen Alltag zu integrieren.

Mit wenigen Klicks ans Ziel
Vereinfachte Informationssuche durch eine themengerechte Bündelung der Inhalte und mittels Cursorpositionierung einblendbare Untermenüebenen.

Mit wenigen Klicks lässt sich durch die neue Website zu den Inhalten navigieren. Im Vorfeld wurde hierfür das Nutzerverhalten analysiert und dann die Navigation so gestaltet, dass die am häufigsten nachgefragten Inhalte schnell erreichbar sind. Mit einer themengerechten Bündelung von Inhalten wird darüber hinaus die Informationssuche vereinfacht. Bereits mit der Positionierung des Cursors auf einem Hauptmenüpunkt werden zwei Untermenüebenen angezeigt, und der Besucher gelangt so schneller zum Ziel.

Dynamische Einbindung zentraler Daten

Maßgeblich zur Effizienz und Akzeptanz eines Webauftritts trägt auch die Anbindung an andere Systeme und Portale bei. Mit Hilfe von selbstentwickelten Plugins und Skripten werden beispielsweise Daten aus dem universitären Informationssystem UnivIS oder dem Forschungsinformationssystem CRIS automatisch eingebunden. Auch die Kosten für IT-Dienstleistungen und Software-Produkte bezieht die Website direkt aus der RRZE-eigenen Artikel- und Preisdatenbank. Dadurch wird sichergestellt, dass sich häufig ändernde Inhalte immer auf dem aktuellen Stand sind.

Forschung erhält eigenen Menüpunkt

Das RRZE hat sich auf nationaler und internationaler Ebene nicht nur als aktiver Partner für Forscher und Wissenschaftler etabliert, sondern betreibt eigene Forschungstätigkeiten auf den Gebieten „Höchstleistungsrechnen“ und „Neue Netztechnologien“. Alle Forschungsarbeiten und -ergebnisse werden auf der neuen Website unter einem eigenen Menüpunkt „Forschung“ vorgestellt.

Die komplexen Inhalte und Informationen der einzelnen Fachbereiche und Abteilungen wurden für die Nutzer übersichtlicher strukturiert und durch innovative Inhaltsmodule leichter zugänglich gemacht. Sie erlauben den Seitenbesuchern eine intuitive Orientierung auf der Website, sorgen für eine verbesserte Nutzerführung und stärken gleichzeitig die Serviceorientierung des universitären IT-Dienstleisters. Um den Webauftritt nicht zu überfrachten, wurden Anleitungen und Dokumentationen auf eine eigene WordPress-Instanz ausgelagert, die sukzessive ausgebaut wird. Dadurch gelingt eine klare thematische Fokussierung auf die einzelnen Komponenten des umfangreichen RRZE-Informationsangebots.

Das RRZE – der IT-Dienstleister der FAU

Seit nunmehr fünf Jahrzehnten sorgt das RRZE als IT-Dienstleister für eine funktionierende IT-Infrastruktur an der Friedrich-Alexander-Universität. Es unterstützt im Rahmen des Regionalkonzepts weitere Universitäten und Hochschulen in der Umgebung und begreift sich als Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Technik als Zentrum computertechnologischer Kompetenz in der Hochschullandschaft Nordbayerns. Derzeit werden rund 900 Webauftritte von FAU-Einrichtungen auf den Servern des RRZE verwaltet. Anfang Juli 2017 konnten sie zusammen über 23 Millionen Zugriffe pro Monat verzeichnen. Daher gehört es nicht zuletzt zu den Aufgaben des RRZE, den Nutzern mit einem Webauftritt gegenüberzutreten, der hohe Ansprüche an Technik, Übersichtlichkeit und Benutzerfreundlichkeit befolgt.

 

Webmanagement

  • Abteilung: Ausbildung & Information
  • Telefonnummer: +49 9131 85-29955
  • E-Mail: webmaster@fau.de