Audio- und Videokonferenzen

Die virtuelle Kommunikation ist bedeutender als je zuvor: Audio- oder Videokonferenzen ermöglichen den schnellen Austausch zwischen den FAU-Standorten, zwischen Kollegen, mit Studierenden, aber auch mit Projektpartnern weltweit. Sie finden auf dieser Seite einen Überblick über die an der FAU verfügbaren Möglichkeiten.

Webkonferenz- und Videochat-Systeme

dfnconf-logo

DFNconf

  • DFNconf ist für FAU-Angehörige und eingeladene Gäste kostenfrei.
  • Webbasiert, daher schnell und unkompliziert zu nutzen.
  • Sichere Verbindungen, daher für schützenswerte Inhalte sehr gut geeignet.
  • Hilfe beim Einrichten erhalten Sie über die Anleitung Webkonferenz am Arbeitsplatz mit DFNconf.

Die noch vor wenigen Wochen bestehenden Probleme zur Übertragungsqualität bei DFNconf-Videokonferenzen durch Überlastung der Netze konnte durch massiven Ausbau der Netzanbindung seitens DFN behoben werden. Der Service läuft derzeit stabil.

Das RRZE ist Mitglied des Deutschen Forschungsnetzes (DFN); somit haben alle Beschäftigten der FAU Zugang zum Dienst DFNconf, zur DFN-MCU und zum Webkonferenzdienst (Adobe Connect).

Sie wollen als Einzelperson an einer Videokonferenz teilnehmen? Hier gilt es 2 Möglichkeiten zu unterscheiden:

  • Vereinzelte Teilnahme an einer Videokonferenz –> Webkonferenz mit DFNconf
  • Regelmäßige Videokonferenzen –> Nutzung von Cisco Jabber

Technische Voraussetzungen

  • Headset (Kopfhörer + Mikrofon) oder Freisprecheinrichtung
  • Webcam – in den meisten Notebooks schon fest eingebaut
  • Beliebiger Browser unter Windows 10 und auch Mac OS
  • Cisco Jabber Client – wird an vom RRZE betreuten Rechnern per SCCM oder FAUmac installiert

Zu erwartende Ton- und Bildqualität

Bei der Nutzung an stationären Rechnern ist die Ton- Bildqualität sehr hoch. Bei einer Verbindung über WLAN oder über einen Heimanschluss kann die Qualität eingeschränkt sein.

Kosten

Für die Anschaffung einer Freisprecheinrichtung fallen ca. 120 – 150 € an. Die Preisspanne bei Headsets ist größer und unterscheidet sich auch nach kabelgebunden oder Funk (Bluetooth).

Die Nutzung des Cisco Jabber Clients ist mit einer monatlichen Nutzungsgebühr verbunden. Bitte lasse Sie sich hier ein Angebot erstellen.

DFNconf ist für FAU-Angehörige und eingeladene Gäste kostenfrei.

Besonderheit bei Nutzung von Cisco Jabber Client

Bei der Einrichtung eines Jabber Kontos am RRZE erhalten Sie auch eine weltweit eindeutige Adresse unter welcher Sie von Aussen erreichbar sind. Diese Adresse ist im Moment ähnlich der Mailadresse und kann zur Kommunikation an externe Partner weiter gegeben werden.

Anzahl Personen je Standort

Üblicherweise nimmt pro PC / Notebook nur eine Person teil. Bei mehr als zwei Personen pro Standort erhöht sich der Aufwand für eine notwendigerweise abgesetzte Kamera und eine vergrößerte USB-Freisprecheinrichtung. Hier sollten Sie die Buchung eines Videokonferenzraumes ins Auge fassen.

Gesprächsverbindungen über „DFNconf“ sind mit SSL abgesichert.

Weitere finden Sie auch direkt beim DFN-Webkonferenzdienst – über die Schaltfläche „Veranstalter-Login“ und die Auswahl „Universität Erlangen-Nürnberg“ gelangen Sie zum SSO-Login der FAU. Bitte benutzen Sie dort Ihre bekannte IdM-Kennung plus Passwort. Wichtig: Das Login gelingt nur Personen mit dem Status „employee“ (Mitarbeiter). Für Studierende und anderweitig Assoziierte ist der Zugang leider nicht möglich.

Das Verfahren „DFNconf“ ist mit dem Datenschutzbeauftragten der FAU abgesprochen!

Zoom-Logo

Zoom

  • Zoom ist für FAU-Angehörige und eingeladene Gäste kostenfrei.
  • Vor allem für große Gruppen gut geeignet.
  • Beste Option für Vorlesungen, in der Standardlizenz bis 300 Personen.
  • Größere Lizenzen sind auf Anfrage verfügbar.
  • Hilfe beim Einrichten bekommen Sie in der Anleitung Zoom.

Weitere Informationen finden Sie auf der RRZE-Seite zu Zoom.

Wer kann Zoom nutzen?

Alle Mitarbeiter und Studenten der FAU

Was muss ich installieren?

Zoom Clients sind verfügbar für Mac, Windows oder Linux, sowie iOS und Android. Sie können Zoom aber auch in einem beschränkten Umfang mit einem aktuellen Browser nutzen.
Informationen zur Unterstützungen von Betriebssystemen und Browsern erhalten Sie hier.

Wer installiert das für mich?

Für vom RRZE betreute Rechner hilft Ihnen Ihr zuständiges IT-Betreuungszentrum.

Sofern Ihr Rechner nicht vom RRZE betreut wird, wenden Sie sich bitte an Ihren lokalen Administrator bzw. installieren Sie sich den Client bitte selbst: Download Zoom.

Jitsi Logo

Jitsi

  • Jitsi ist für FAU-Angehörige und eingeladene Gäste kostenfrei.
  • Webbasiert, daher schnell und unkompliziert zu nutzen.
  • Basiert auf der freien und quelloffenen Software Jitsi Meet.
  • JITSI-Server des RRZE: https://jitsi.rrze.fau.de.
  • Hilfe für die Nutzung bekommen Sie in der Anleitung Jitsi Videokonferenzen und Chat
MS Teams Logo

MS Teams

  • MS Teams ist für FAU-Angehörige und eingeladene Gäste kostenfrei.
  • Vorherige Registrierung eines Office-365-Kontos bei Microsoft über das IdM-Portal nötig.
  • Kann auch ohne Browser mit Teams-App auf Windows-/Linux-Rechnern, Mac oder Smartphone genutzt werden.
  • Hilfe beim Einrichten bekommen Sie in der Anleitung Microsoft Teams.
  • Weiter Informationen zu Teams.

Wenn Sie nicht genau wissen, welches Tool für  Ihre Zwecke am besten geeignet ist, könnte Ihnen ein Blick auf unsere Entscheidungshilfe  weiterhelfen.

Alternative Konferenz-Möglichkeiten

Die FAU verfügt über Videokonferenzräumlichkeiten mit speziell dafür vorgesehenen Geräten, die eine Audio-/Videokommunikation auf höchstem Niveau erlauben.

Technische Voraussetzungen

Keine – die eingerichteten Räume sind mit allen für eine Videokonferenz (VC) notwendigen Komponenten ausgestattet. Bei Bedarf können die Nutzer noch ein eigenes Notebook mitbringen und an das VC-System anschließen. Bitte beachten Sie hierfür die detaillierten Raumbeschreibungen.

Zu erwartende Ton- und Bildqualität

Videokonferenzen in speziell eingerichteten Räumen bieten die besten Ergebnisse bzgl. Ton- und Bildqualität. Alles ist optimal aufeinander abgestimmt.

Kosten

Da die meisten Räume als „Selbstfahrer“ konzipiert sind, entstehen in der Regel keine Kosten.

Anzahl Personen je Standort

Die speziell eingerichteten Räume bieten in der Regel Platz für 2 – 8 Personen. Am RRZE in der Martensstraße 1 sind auch das eStudio mit bis zu 30 Personen und der Hörsaal H4 für 120 Personen entsprechend eingerichtet, am neuen Chemikum in der Nikolaus-Fiebiger-Straße 10 gibt es 2 Hörsäle für bis zu 180 Personen.

Die Standorte:
Standort Raum Größe Mikrofone Raumbeschreibung
Erlangen-Südgelände
RRZE eStudio max. 32 8 eStudio
RRZE 2.049 max. 50 8 2.049
RRZE H4 max. 120 8 H4
RRZE 2.009 2 – 8 2 2.009
RRZE Kleiner Raum 1 – 2 2 VC klein
Tennenlohe Seminarraum 2 – 20 2 Tennenlohe
Chemikum Hörsäle max. 180 2 Chemicum
Erlangen-Innenstadt
Helmstraße Seminarraum 2 – 8 2 Helmstrasse
Gossen CCC – Seminarraum 2 – 12 2 CCC Gossen
Phil-Fak Seminarraum 2 – 8 2 Phil-Fak
Jura Seminarraum 2 – 8 2 Jura
Röthelheim Seminarraum 2 – 8 2
Bamberg
Sternwarte Seminarraum 2 – 8 2 Sternwarte
Fürth
Technicum in Vorbereitung
Nürnberg
Findelgasse Seminarraum 2 – 8 2 Findelgasse
Lange Gasse Seminarraum 2 – 8 2 Lange Gasse
EWF Multifunktionales Klassenzimmer max. 25 2 Mumesto
Auf AEG Seminarraum 2 – 8 2 Auf AEG

Die Standorte an der FAU auf einer Übersichtskarte:

Weitere Informationen finden Sie auch direkt beim DFN-Videokonferenzdienst.

Hinweis : Gesprächsverbindungen über „SIP / H.323“ sind meist mit SSL abgesichert.

Das Verfahren „Videokonferenz mit SIP / H.323“ ist mit dem Datenschutzbeauftragten der FAU abgesprochen!

Technische Voraussetzungen

Ein Telefon, Handy oder Smartphone – für kleinere Besprechungsräume auch gerne eine Freisprecheinrichtung wie die Polycom® Soundstation (kann bei der Telefonabteilung erworben werden).

Zu erwartende Ton- und Bildqualität

Klassische Telefonie – wie bekannt

Kosten

In der Regel trägt der Anrufende die Kosten des Gesprächs.

Anzahl Personen je Standort

2 Personen an 2 Standorten stellen das klassische Telefonat dar. Mit der Hausanlage und einem entsprechenden Endgerät ist aber auch eine Telefonkonferenz mit 3 Teilnehmern möglich. Der Initiator wählt der Reihe nach beide Partner an und „makelt“.

Besteht der Wunsch, noch mehr Gesprächspartner teilnehmen zu lassen, kann eine Telefonkonferenz über den DFN-Dienst DFN Telefonkonferenz eingerichtet werden. Es wird hierbei eine reguläre Telefonnummer (mit Berliner Vorwahl) erzeugt. Jeder Teilnehmer trägt hier seine Gesprächsgebühren selbst. Es können bis zu 30 Personen teilnehmen.

Hinweise für alle Audio- und Videokonferenzen

Haben Sie selbst oder einer der Konferenzteilnehmer noch keine Vorerfahrungen mit einer Videokonferenz, so vereinbaren Sie bitte vorab einen Testtermin – wir helfen gern bei diesem Test :

Anleitungen zu Video- und Telefonkonferenzen finden Sie hier https://www.anleitungen.rrze.fau.de/multimedia/video-und-telefonkonferenzen/