HIS-FSV an der FAU

Was ist HIS-FSV?

HIS-FSV (MBS) ist die Finanz- und Sachmittelverwaltung der HIS e.G., welche an der FAU im Einsatz ist für dezentrale Anwender an den Einrichtungen der FAU sowie zentral in der Universitätsverwaltung im Referat H4 Finanzbuchhaltung .

Es handelt sich um eine Windows-Software und Datenbank (PostgreSQL) mit Schnittstelle zur Staatsoberkasse Bayern (StOK), der KLR der FAU sowie zum Referat H5 Steuer- und Zollangelegenheiten der FAU.

Nutzung als dezentraler Anwender

Was sind dezentrale Anwender?

Von den Bewirtschaftungsbefugten autorisierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Universität mit Auskunfts- oder Buchungsberechtigungen im Verfahren HIS-FSV(MBS) werden an der FAU als dezentrale Anwender von HIS-FSV(MBS) bezeichnet. Weitere Detaills finden Sie in der FAQ „Was sind dezentrale Anwender?“.

Welche Voraussetzungen sind nötig um HIS-FSV (MBS) als dezentraler Anwender nutzen zu können?

Die Voraussetzungen sind in der FAQ „dezentraler Anwender – Voraussetzungen“ zusammengefasst. Bitte beachten Sie diese und deren Aktualisierungen auch während der längerfristigen Nutzung von HIS-FSV(MBS).

Um HIS-FSV zu starten, nachdem Ihr Zugang eingerichtet wurde, verwenden Sie bitte die Adresse frieda.zuv.uni-erlangen.de, melden Sie sich mit Ihrer RV-Kennung an und klicken Sie auf „FSV MBS dezentral“. Es öffnet sich das Programm HIS-FSV mit einer Anmeldemaske, in die Sie bitte erneut Ihre RV-Kennung und Ihr RV-Passwort eintragen.

Sollten Sie das Passwort noch nicht kennen oder vergessen haben, ändern Sie es bitte direkt im IDM-System der FAU bei Ihrer IDM-Hauptkennung.

Hier können technische Fragen zur Software HIS-FSV (MBS), HIS-FSV(IVS), HIS-COB, LUNA, Hochschulwahl und TAS, sowie anderen Ressourcenverfahren der Universitätsverwaltung gestellt werden.

Was ist wichtig für die Hotline?

  • Ihre RV-Kennung (Nur bei HIS-FSV und HIS-COB)
  • Ihre IDM-Kennung
  • Keinesfalls Ihr Passwort, da sonst Ihr Account gesperrt werden muss
  • eine möglichst genaue Fehler-/Problembeschreibung
  • möglichst Screenshots, die das Problem wiedergeben
  • der genaue Zeitpunk des Fehlers und alle Fehlermeldungen

Bei technischen Fragen:

Kontakt und Sprechzeiten siehe Sidebar rechts.

Bei fachlichen Fragen zu HIS-FSV (MBS) und Buchungsvorgängen:

Michaela Haselmann und Sandra Brenna, ZUV Referat H4
Telefon +49 9131 85-24168
zuv-fsv@fau.de

Die Software CITRIX Detect  ist ein eigenentwickeltes Prüfprogramm (Delphi) von Systemvoraussetzungen zur Nutzung von RV-Verfahren auf PCs der Universität. Das Programm unterstützt die RV-Hotline und die Anwender bei der Fehleranalyse auf dem Rechner des Kunden.

Download der aktuellen Version von Citrix Detect Start.

Die Software selbst verändert keine Daten auf dem Rechner, auf dem sie gestartet wird. Es werden – je nach System – einige Dateien von einem Server innerhalb der Universität nachgeladen.

Die Software übermittelt keine Ergebnisse automatisch an die RV-Hotline. Befolgen Sie bitte die Hinweise des Programms.

Den Citrix-Client laden Sie bitte von der Webseite des Herstellers herunter, wie in der FAQ „Wie installiere ich einen Citrix Client für Windows?“ beschreiben.

Die in dieser FAQ erwähnte erweiterte Konfigurationsdatei finden sie hier: Download der Konfigurationsdatei für Ihren Citrix-Client.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der RV-Hotline sind berechtigt, lesend auf Arbeitsrechner der Universität zuzugreifen. Dieser Zugriff erfolgt nur nach Zustimmung durch den jeweiligen Nutzer.

Wenn Sie von der RV-Hotline um eine Fernwartungssitzung gebeten werden, finden Sie unter Download der aktuellen Version des VNC-Clients den Fernwartungsclient für Windows.

Nutzung als zentraler Anwender

Wenden Sie sich bitte an Ihren Referatsleiter oder ZUV Referat H4 für den Zugang, die passende Berechtigung und weitere Informationen.

Für die Arbeit in der Verwaltung im Verwaltungsnetz steht Ihnen die Software auf Ihrem Arbeitsrechner zur Verfügung. Für Nutzer außerhalb des Verwaltungsnetzes gelten die selben Hinweise, wie für dezentrale Anwender.

Inventarisierung

Für die Inventarisierung ist HIS-FSV(IVS) im Einsatz. Es handelt sich um eine Windows-Software der HIS e.G. und Datenbank (PostgreSQL) zur zentralen Verwaltung des Inventars der FAU. Gemeinsame Stammdatennutzung und Schnittstelle zu HIS-FSV (MBS) und Bereitstellung von Abschreibungsdaten für die KLR der FAU.

Derzeit ist ein dezentraler Zugriff auf die Daten nicht möglich.