Fachinformatikerausbildung

Fachinformatikerausbildung (Systemintegration)

Die dreijährige Berufsausbildung verläuft im dualen Ausbildungssystem, also im Wechsel an den Lernorten Ausbildungsbetrieb und Berufsschule und endet mit einer Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer. Dabei durchlaufen die Auszubildenden am RRZE in den ersten beiden Jahren die sechs Abteilungen des Rechenzentrums, im dritten Ausbildungsjahr erfolgt eine Spezialisierung auf ein Fachgebiet, in dem das bereits angeeignete Wissen ausgebaut und vertieft wird. Die Berufsschule ergänzt die betriebliche Ausbildung durch theoretische Aspekte.

Neben einem motivierenden, teamorientierten Umfeld und der engen Zusammenarbeit mit IT-Experten aus Forschung und Wirtschaft profitieren die Auszubildenden von zahlreichen weiteren Vorteilen, u.a.:

  • Teilnahme an Schulungen und Workshops (Netzwerk, Betriebssysteme, systemnahe Dienste, Office, Grafik, Webentwicklung)
  • Hervorragender Anschluss an das öffentliche Verkehrsnetz, gute Parkmöglichkeiten
  • Breites Essensangebot in den Mensen des Studentenwerks, in Laufweite gelegen und zum günstigen Mitarbeitertarif

Online-Bewerbung

Zentrale Anlaufstelle ist das RRZE-Azubi-Portal.

Hier kann man sich jedes Jahr ab dem 1. August – schnell, einfach, sicher – für eine Ausbildungsstelle am RRZE im Folgejahr bewerben. Zusätzlich findet man auf dem Azubi-Portal alle wichtigen Informationen zu den Voraussetzungen, zur Ausbildungsdauer und zu den Ausbildungsinhalten.

RRZE-Azubi-Portal

Weitere Informationen rund um die Fachinformatikerausbildung am RRZE

Das RRZE betreut in Kooperation mit den Einrichtungen der Friedrich-Alexander-Universität dezentrale Rechnerpools, zentrale Server und ein umfangreiches Netzwerk. Die Auszubildenden werden in allen Bereichen aktiv an der Arbeit beteiligt:

    • Auswahl und Einrichtung von Rechnerpools: Geräteauswahl (PC, Unix-Workstation und Mac)
    • Installation, Konfiguration und Betrieb von Client-Server-Betriebssystemen (Linux, Windows, macOS)
    • Fehleranalyse und -beseitigung bei aufgetretenen Störungen (z. B. Einspielen von Sicherheitsupdates, Austausch von Hardware-Bausteinen)
    • Aufbau, Konfiguration und Betrieb von Netzwerken und Netzwerkkomponenten (Router, Switches)
    • Entwickeln kleinerer Programme
    • Fachliche Beratung und Unterstützung der RRZE-Kunden
    • Erstellen von Dokumentationen
    • Bildbearbeitungsverfahren
    • Schulung inner- und außerbetrieblicher Kunden
    • Ausarbeiten und Vortragen eigener Präsentationen
    • Planen und Durchführen arbeitsspezifischer Projekte

Die schulische Ausbildung findet im Blockunterricht an der Berufsschule Erlangen statt. Nach der Hälfte der Ausbildungszeit kommt dein erworbenes Wissen in einer Zwischenprüfung auf den Prüfstand.

Folgende Themenbereiche werden im Unterricht behandelt:

      • Betriebssysteme: Windows, Linux
      • IT-Systeme: PC-Komponenten, Datenschutz und Datensicherheit, Verschlüsselung, Codierung, Zertifikate
      • Vernetzte Systeme: Netzwerk- und Telekommunikationstechnik: Übertragungsmedien, Netzwerkkomponenten, IPv4 und IPv6, Routingprotokolle, WLAN, VoIP
      • Programmierung und Anwendung: Grundlagen der Programmierung, Erlernen der Programmiersprache C, Struktogramme, Programmablaufpläne, UML-Diagramme, Aufbau und Umgang mit Datenbanken: SQL
      • Englisch: Geschäftskorrespondenz (Geschäftsbriefe, Präsentieren)
      • Betriebswirtschaftliche Prozesse: Rechtliche Rahmenbedingungen, Grundzüge der Volks- und Betriebswirtschaftslehre, einfache Geschäftsprozesse, betriebliche Funktionen, Kosten- und Leistungsrechnung, Controlling
      • Präsentationstechniken: Arbeitstechnik bei Präsentationen, Projektmanagement, Projektarbeit

Du hast Interesse an

      • IT und am Umgang mit Computern und deren Peripherie
      • analysierendem und systematisierendem Denken
      • wirtschaftlichen Zusammenhängen und organisatorischen Aufgabenstellungen

Außerdem zeigst du

      • Innovationsfreude (Entwickeln neuer Lösungen)
      • Freude am Umgang mit Menschen (Kundenbetreuung/ -beratung)
      • Planungstalent
      • Freude am Vermitteln von Wissen
      • Interesse an Weiterbildung

Deine Fähigkeiten und Begabungen sind

      • eine gute allgemeine Auffassungsgabe und Lernfähigkeit
      • logisches und schlussfolgerndes Denken
      • Einfallsreichtum
      • Finger- und Handgeschicklichkeit
      • gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen (Unterweisung von Kunden, Anwendern und Mitarbeitern)

Schulabschluss

      • Mittlere Reife bzw. vergleichbarer mittlerer Schulabschluss oder höherer Abschluss

Auszubildende des 1. Lehrjahres (2019 bis 2022)

Auszubildende des 2. Lehrjahres (2018 bis 2021)

Auszubildende des 3. Lehrjahres (2017 bis 2020)

Kontakt

E-Mail an die aktuellen Auszubildenden: rrze-azubis@fau.de

Wer sich die Informationen rund um die Fachinformatikerausbildung am RRZE gern noch einmal auf einen Blick ansehen möchte, dem empfehlen wir einen Blick in den Info-Flyer.

Auch bei regelmäßigen Veranstaltungen wie dem „Tag der offenen Azubitür“ können Sie sich jede Menge Einblicke zur Ausbildung am Universitätsrechenzentrum verschaffen.

Wer sich darüber hinaus ein Bild vom IT-Dienstleister der FAU machen möchte, der kann sich auch gern die anderen Publikationen des RRZE einmal genauer ansehen.

Deckblatt Info-Flyer zur Fachinformatikerausbildung am RRZE
Info-Flyer zur Fachinformatikerausbildung am RRZE
Deckblatt Postkarte Azubitag 2020
Offizielle Postkarte zum „Tag der offenen Azubitür 2020“