Serverhosting

Das RRZE betreut Serversysteme von Einrichtungen und Kunden der FAU. Sie stellen die Hardware – wir unterstützen Sie von der Auswahl der Hardware bis hin zum langfristigen reibungslosen Betrieb des Serversystems. Eine Komplettbetreuung beinhaltet neben der Wartung des Betriebssystems (Sicherheitspatches, Dienstinstallation und -konfiguration usw.) auch eine komplette Überwachung der Soft- und Hardware dieses Servers.

Die Beschaffung der Server-Hardware erfolgt ausschließlich über existierende Rahmenverträge und muss den folgenden Anforderungen genügen:

  • HP ProLiant 360/380 Server inkl. iLO Advanced Lizenz
  • 19″ Rackmountable Hardware inkl. Schienen bzw. Rackmounting Kits
  • Einsatz anderer Hardware aus den Server-Rahmenverträgen bedarf der vorherigen Absprache und Zustimmung des RRZE

Darüber hinaus koordiniert das RRZE Reparatur- und Austauscharbeiten bei Hardwaredefekten und sorgt für eine regelmäßige Wartung, Sicherung, Überwachung und Aktualisierung des Betriebssystems.

Als Betriebssysteme stehen dabei zur Auswahl:

Der Kunde kann sich somit auf die von ihm benötigten Dienste und Anwendungen konzentrieren und bei Bedarf auf die Unterstützung der Systemspezialisten des RRZE zurückgreifen.

Unterbringung

  • von Server-Hardware bis zu einer Größe von 4 Höheneinheiten (HE)
  • in zugangsgeschütztem, klimatisiertem Serverraum
  • mit doppelter Stromzuführung, abgesichert durch redundante USV und durch Notstromaggregat (bei längeren Ausfällen des Stadtstroms)

Infrastruktur

  • redundante Anbindung an Netzwerk-Datacenter-Infrastruktur (LACP) mit 2×1 GBit oder 2×10 GBit (gegen einmaligen Anschlussaufschlag)
  • eine routebare IP Adresse
    • Betrieb mit mehreren IP-Adressen nur beschränkt möglich (in jedem Fall vorige Rücksprache mit dem RRZE notwendig)
    • unterschiedliche Subnetze am Server (VLANs) sind nicht möglich
  • Zugang zur Management-Konsole / ILO aus dem Netz der FAU oder über VPN (100MBit/s Port und 1 IP-Adresse inklusive)

Wartung und Reparaturen

  • Hardware:
    • das RRZE überwacht Hardware-Komponenten auf Ausfall/Defekt und
    • übernimmt die Abwicklung von Wartungs- und Reparaturaufträgen
    • Voraussetzung:
      • Aktiver Hardware-Wartungsvertrag muss dem RRZE vorliegen
  • Software:
    • Betreuung des Betriebssystems (Windows / Ubuntu)
      • Installation
      • Patches
      • Upgrades
  • Betriebsüberwachung (Monitoring)
    • Leistungs- und Verfügbarkeits-Monitoring