HPC-Blockkurse

Das RRZE und die Professur für Höchstleistungsrechnen (Prof. Wellein) wirken regelmäßig an HPC-Blockkursen mit oder veranstalten diese selbst.

Die Blockkurse eigenen sich für Doktoranden und Mitarbeiter. Sie stehen in der Regel auch Externen offen, wobei teilweise ein Unkostenbeitrag erhoben wird. Nähere Auskünfte erteilt die HPC-Gruppe. Im Rahmen der personellen Möglichkeiten können gegen Entgelt auch In-House-Kurse zu Themenblöcken aus den regulären Kurs- und Vorlesungsreihen gehalten werden.

Der Blockkurs „Parallel Programming of High Performance Systems“ wird in Kooperation mit dem Leibniz-Rechenzentrum der bayerischen Akademie der Wissenschaften (LRZ) einmal jährlich veranstaltet. Der Kurs findet abwechselnd in Erlangen am RRZE und am LRZ in Garching statt, mit Videoübertragung an den jeweils anderen Standort.

PRACE (PaRtnership for Advanced Computing in Europe) stellt mit den „PRACE Advanced Training Centres“ (PATC) eine Infrastruktur für Ausbildung im HPC-Bereich zur Verfügung. PATC-Kurse stehen allen Wissenschaftlern aus akademischen Einrichtungen und der Industrie in Europa offen. Mitarbeiter der HPC-Gruppe des RRZE treten als externe Trainer in den PATCs auf.

Die HPC-Gruppe führt seit Jahren Tutorials zum Thema Code-Optimierung und hybride Programmiermodelle auf diversen weltweiten Konferenzen (SC, ISC, PPoPP, etc.) und im Rahmen von DFG- und BMBF-Föderprogrammen durch.