Webhosting (Webspace)

Webhosting ist die Bereitstellung von Webspace sowie die Unterbringung (Hosting) von Webseiten. Die Bereitstellung von Servern bzw. Speicherplatz wird vom RRZE als Dienstleistung angeboten. Für die technische Bereitstellung von Inhalten im Internet ist der Server notwendig, denn nur so können Nutzer die hinterlegten Inhalte jederzeit abrufen.

Leistungsbeschreibung

RRZE-Webspace: folgende Funktionen und Hilfsmittel stehen zur Verfügung
Ausstattung Beschreibung
Ausstattung Beschreibung
Speicherplatz Keine Speicherplatzbegrenzung (Speicherplatz nach Verfügbarkeit!)
Transfervolumen Unbeschränkt
Subdomain unter
.fau.de, .fau.eu,
.uni-erlangen.de, .uni-erlangen.org
1 als Subdomäne von uni-erlangen.de entsprechend den Regeln für Domainnamen
(Für Einrichtungen der Partnerhochschulen gelten u.U. andere Regelungen.)
Optionale Top Level Domain (.de, .com, .net, .org, .eu) Vorhanden
Verbunden mit zusätzlichen jährlichen Kosten (Siehe Preisliste)
Andere TLDs auf Anfrage
PHP in Version 5.6 Vorhanden
(Als Apache-Modul)
eigene CGI Vorhanden
SSI Vorhanden
Betriebssystem Linux (Ubuntu LTS)
Server-Software Apache 2.4
Nutzung der Apache-Kontrollen Vorhanden
(Mittels .htaccess im vollem Umfang, z.B. Zugriffsbeschränkungen, Weiterleitungen und vieles mehr)
RRZE Webmaster Portal Vorhanden
Datentransferstatistik Vorhanden
eigene Fehler-Seiten Vorhanden
(Über .htaccess)
Passwortgeschützte Verzeichnisse Vorhanden
(Über .htaccess)
SSL-Verschlüsselung Nur für eine bereits vorhandene Domain mit einem Namen unter .fau.de und auf Anfrage
Unterstützte Datenbanken
  • MySQL, PostgreSQL

Verbunden mit zusätzlichen jährlichen Kosten (Siehe Preisliste)

SFTP-Zugang zum Aufspielen der Webseite Vorhanden
Shell-Zugang (per SSH) Vorhanden
eigene Cronjobs Vorhanden
Backup-Service Vorhanden
Support Vorhanden
Kostenlos per E-Mail und Telefon während der üblichen Geschäftszeiten
Kosten

Dienstleistung/Artikel Abrechnungseinheit Preis
Standard Webauftritt 1 Monat 2,50

Zertifikate

Selbst signiertes Zertifikat des RRZE

Alle Webauftritte, die das Standard-Webhostingangebot des RRZE verwenden, erhalten bei ihrer Einrichtung automatisch ein durch das RRZE selbst signiertes Zertifikat. Dieses Zertifikat dient dazu, eine gesicherte, verschlüsselte Kommunikation auch dann schon zu ermöglichen, wenn noch kein von der DFN unterschriebenes Zertifikat eingeholt werden konnte oder sich dieses nicht lohnt, weil der Webauftritt nur temporär eingerichtet wurde.

Die vom RRZE automatisch erstellten Zertifikate haben den Nachteil, dass sie vom Browser nicht erkannt werden und daher um eine Bestätigung gefragt wird. Die Sicherheit der Verschlüsselung ist jedoch trotzdem gewährleistet.

DFN-Zertifikate

Der DFN-Verein organisiert mit dem Dienst DFN-PKI eine sog. Public Key Infrastruktur, um digitale Zertifikate auszustellen, zu verteilen und zu prüfen. Am RRZE können diese Zertifikate beantragt werden.

Aufgrund der organisatorischen Verfahren zum Erhalt eines DFN-Zertifikats, kann die Erstellung nicht automatisch erfolgen. Offizielle DFN-Zertifikate werden daher erst auf Anfrage für Webauftritte die das Standard-Webhostingangebot des RRZE verwenden, erstellt.

Bei Webangeboten, die auf eigenen Server betrieben werden, müssen die notwendigen Schritte zur Erhalt eines DFN-Zertifikats vom zuständigen Webmaster oder Serveradministrator selbst durchgeführt
werden.