RRZE-Chronik

Im Jahr 2018 wurde das Regionale Rechenzentrum Erlangen (RRZE) 50 Jahre alt. Die kleine Chronik lässt die vergangenen Jahre streiflichtartig Revue passieren. Ständige Herausforderung war für das RRZE, angesichts der breiten Aufstellung der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) und ihrer extremen geographischen Verteilung, einen guten Service anzubieten. Daneben schaffte es das RRZE, neue Tendenzen aufzugreifen und sich in Form von Entwicklung, Forschung und Lehre einzubringen. Viele Entwicklungsprojekte bezogen ihre Anregungen aus dem Tagesbetrieb und fanden sich als innovative Anwendungen schließlich dort wieder. Die Chronik bezieht ihr Wissen aus den regelmäßigen Jahresberichten des Hauses und seinem digitalen Archiv, ergänzt um öffentlich zugängliche Quellen und Erinnerungen von Zeitzeugen.

Alle Themen im Überblick

  • Schneewittchen und die sieben Zwerge – die Sondierungen (1965 bis 1967)
  • Das URZ – ein Rechenmonolith für die FAU (1968 bis 1977)
  • Das RRZE – die Überall-IT (1978 bis 1998)
    • Als die Netze „laufen” lernten – vom Monopol über das Duopol zum Multipol (1978 bis 1987)
    • Strukturierte Netze für feingranulare IT-Versorgung (1988 bis 1998)
  • Spitzen-IT für alle & alles (1999 bis 2018)
    • Die IT ist vor Ort (1999 bis 2005)
    • Valide Daten und Prozesse zur Stärkung der analogen Welt (2006 bis 2018)
  • Faltblatt Hall of Fame (Zeitstrahl)

Download

Printexemplar

Printexemplare können unter rrze-redaktion@fau.de angefordert werden.