Allgemeine Richtlinien für die Vergabe von Domain- und Internetnamen im Datennetz der FAU

Domainnamen im Datennetz der FAU werden vergeben zur Registrierung von

  • Netzwerkkomponenten (Router, Switches)
  • Rechnern (Arbeitsplatzrechner, Server)
  • Internetdiensten (Webservice, E-Mail-Service,..)
  • sonstigen Geräten (Drucker, Kopierer, IP-Phones…)

Die Domainnamen, die zugehörigen Rechnernamen und Internetdienstnamen werden im Domain Name System (DNS) verwaltet. Für den weltweiten DNS-Verbund betreibt das RRZE die authoritativen Nameserver der für die FAU beantragten DNS-Zonen. Die Nutzung der Zone uni-erlangen.de und die Verbreitung von Domain- und Internetnamen mit dem Bestandteil .uni-erlangen.de bzw. von .fau.de wird als wichtiges Mittel zur Förderung der Corporate Identity und des Marketings der Universität betrachtet und ist seitens der Hochschulleitung ausdrücklich gewünscht. Aus den genannten Gründen und auch aus wirtschaftlichen Erwägungen erfolgt die Übernahme oder Einrichtung anderer Zonen nur in begründeten Ausnahmefällen und gegen Kostenerstattung.

Richtlinien

Die nachfolgenden Richtlinien sind verbindlich für die FAU. Für Domainnamen von Webauftritten und für E-Mail-Domains gelten weitergehende Regelungen, auf die nachfolgend verwiesen wird.

  1. Domainnamen für die Einordnung von Arbeitsplatzrechnern und Servern und Domainnamen von Internetdiensten, die im Kommunikationsnetz der FAU bereitgestellt werden, dürfen nur über das Regionale Rechenzentrum Erlangen (RRZE) oder über einen vom RRZE beauftragten DNS-Administrator der Institution beantragt werden.
  2. Alle Domainnamen für Netzwerkkomponenten, Rechner oder sonstige Geräte im Kommunikationsnetz der FAU und für die, der FAU bereitgestellten Internetdienste müssen mit .uni-erlangen.de bzw. mit .fau.de enden.
  3. Domainnamen für Internetdienste von Einrichtungen, die nicht der FAU angehören, dürfen nicht auf .uni-erlangen.de oder .fau.de enden.
  4. Je nach Zweck des beantragten Domainnamens (E-Mail, Webauftritt, Server, Arbeitsplatzrechner, Router…) kann es zusätzliche Regelungen geben, bei denen auch die Vergabe der Subdomains unterhalb von .uni-erlangen.de bzw. .fau.de geregelt wird:
    • Bei der Nutzung von Domainnamen für Webangebote gelten weitergehende Richtlinien, die auf der Seite Webdomains dokumentiert sind.
    • Bei der Einrichtung von E-Mail-Domains gelten weitergehende Richtlinien, die auf der Seite E-Mail-Domains dokumentiert sind.
    • Für die Registrierung von Arbeitsplatzrechnern, Geräten und Servern im DNS gilt es, besondere Hinweise zu beachten. Diese sind auf der Seite Registrierung von Geräten und Diensten dokumentiert.
  5. Das Vorgehen für Anträge auf Vergabe von Domainnamen, die den allgemeinen Vergaberichtlinien nicht entsprechen, wird auf der Seite Ausnahme behandelt.