Postfächer

Nutzergruppen

In der Vergangenheit wurden vom RRZE für unterschiedliche Nutzergruppen Postfächer auf verschiedenen Plattformen zur Verfügung gestellt. Dazu gehören der FAUMail-Dienst, sowie in Novell-Umgebungen die mittlerweile außer Betrieb genommenen Systeme Mercury und GroupWise. Im Zuge der Konsolidierung der E-Mail-Systeme bietet das RRZE nun ausschließlich die beiden Dienste

an. Letzterer basiert auf dem Open-Source-Produkt Dovecot, das den zuvor für den FAUMail-Dienst eingesetzten kommerziellen Backendserver abgelöst hat. Die Postfächer der Bestandsnutzer auf den oben genannten Altsystemen wurden auf die neuen Systeme migriert. Im Einzelnen werden die Nutzergruppen wie folgt versorgt:

RRZE-Postfächer

Mit den nachfolgenden Begriffen ist die Dokumentation zu den verschiedenen Postfächern verknüpft:

Postfachzustellung / Mailweiterleitung

Jedes FAU-Mitglied kann das Ziel für die ihm von der FAU zugeteilten und vom RRZE verwalteten E-Mail-Adressen über das IdM-Portal nach seinen Wünschen einstellen. Ist die E-Mail-Adresse in einer Zeile mit der Überschrift E-Mail-Adresse aufgeführt, dann werden nach Klick in die linke Spalte mit den drei Punkten der betreffenden Zeile und dann auf Anzeigen unter E-Mail-Zustellung: Postfach/Weiterleitung die derzeit aktiven Zustelloptionen angezeigt. Diese Einstellungen können hier nach Bedarf geändert werden.

Mit der Option ‚Weiterleitung an eine andere E-Mail-Adresse‘ leiten Sie eigenverantwortlich alle an Ihre E-Mail-Adresse gerichteten E-Mails bedingungslos an die im zugehörigen Eingabefeld angegebene Zieladresse um. FAU-Mitglieder, die in einem Dienstverhältnis mit der FAU stehen, werden ausdrücklich darauf hingewiesen, dass dienstliche E-Mails nicht an private E-Mail-Adressen weitergeleitet, sondern ausschließlich in einem von der FAU bereitgestellten Postfach gespeichert werden dürfen.

Mit Ablauf eines Dienstverhältnisses mit der FAU erlischt die Nutzungsberechtigung für von der FAU bereitgestellte Postfächer. Die dienstliche E-Mail-Adresse darf dann bedingungslos an eine private E-Mail-Adresse umgeleitet werden, sofern keine dienstlichen E-Mails mehr eingehen.