Sprungmarken

Heartbleed-Bug: Sicherheitsloch in der OpenSSL-Implentierung

10. April 2014

Ein Fehler in der weit verbreiteten OpenSSL-Bibliothek lässt das Auslesen von Arbeitsspeicher zu. Eine sichere Verschlüsselung ist dann nicht mehr gewährleistet. Der Fehler, der auch als “Heartbleed-Bug” bekannt wurde, betrifft zahlreiche verschlüsselte Serverdienste im Internet.
Weitere Informationen...

Die letzten Meldungen

Wartungsarbeiten mein campus / campo am 6. Mai 2014

17. April 2014

Aufgrund notwendiger Server- und Datenbankupdates sowie des Einspielens neuer Funktionalitäten stehen die Online-Portale “campo” und “mein campus“ am Dienstag, 06. Mai 2014 zwischen 14:00 und 18:00 Uhr nicht zur Verfügung.
Weiterlesen...

Heartbleed-Bug: RRZE gibt Entwarnung – zentrale Dienste sind kaum betroffen

16. April 2014

Der “Heartbleed-Bug”, über den das RRZE bereits am 10.04.2014 berichtet hat, ist eine Sicherheitslücke in den Versionen 1.0.1 bis 1.0.1f  einer Programmerweiterung der freien Software-Bibliothek OpenSSL. Insbesondere Web- und Mail-Server aber auch andere Dienste wie Virtual Private Networks (VPN) nutzen häufig diese Bibliothek für sogenannte Transport Layer Security (TLS)-Verbindungen, also Verschlüsselungsprotokolle zur sicheren Datenübertragung im Internet.
Weiterlesen...

20.000 persönliche @fau.de-E-Mail-Adressen

16. April 2014

Seit dieser Woche wurde die Marke von 20.000 persönlichen E-Mail-Adressen unter @fau.de geknackt. Da Studierende seit Mitte Februar eine @fau.de-Adresse reservieren können,  hat sich die Anzahl der @fau.de-Adressen universitätsweit verdoppelt. Knapp zwei Drittel der Studierenden haben lediglich noch eine alte Adresse, die Reservierung ist jedoch bis Ende November möglich.
Weiterlesen...

Meldungen nach Thema

 

High Performance Computing (HPC)

Beratung

Das Angebot der HPC-Beratung richtet sich an alle Mitarbeiter mit rechenintensiven Problemen, deren Ressourcenbedarf die Leistungsfähigkeit dezentraler Rechner wie Workstations oder PCs übersteigt. Ziel ist es, den zum Teil erheblichen Arbeitsaufwand, der mit einer Nutzung von Höchstleistungsrechnern (HLR) verbunden ist, durch kompetente und schnelle Beratung deutlich zu reduzieren. Die Vorteile der HLR sollen damit einem wesentlich breiteren Anwenderkreis erschlossen werden.

Die Beratung umfasst dabei das gesamte Gebiet des HPC und hat folgende Schwerpunkte:

  • Konzeption neuer Programme.
  • Parallelisierung und Vektorisierung bestehender Programme.
  • Auswahl geeigneter HLR,
  • Unterstützung beim Zugang sowie
  • Einsatz der HLR.
  • Hilfe bei HPC Problemen.

Arbeitsgruppen mit keinen oder nur geringen HPC-Kenntnissen soll, in enger Kooperation mit dem RRZE, der Einsatz von HLR ermöglicht werden. Daneben findet der HPC-erfahrene Anwender einen kompetenten Ansprechpartner bei Problemen mit HLR oder Unterstützung bei der Portierung bzw. Optimierung seiner Programme.

Die Beratungstätigkeit beschränkt sich nicht auf die HLR des RRZE. Vielmehr steht das RRZE in engem Kontakt mit den wichtigsten deutschen Supercomputer-Zentren und vermittelt Zugang zu deren Ressourcen (inkl. Software). Damit soll eine optimale Versorgung der Mitarbeiter der FAU mit HLR Kapazitäten sichergestellt werden.

Der Zugang zu HPC-Systemen führt stets über die Mitarbeiter der HPC-Beratung, die mit dem Kunden zusammen die geeignete Hard- und Software auswählen.

Forschung

Die HPC-Beratung evaluiert ständig neue Prozessor- und Systemarchitekturen, Compiler und Tools, um Anwender mit aktuellen Informationen zu verfügbaren Technologien versorgen zu können. Einen signifikanten Teil der Arbeit nimmt hierbei das Benchmarking ein. Darüber hinaus werden neue Optimierungsstrategien und Algorithmen auf ihre Leistungsfähigkeit zur Lösung numerischer Probleme untersucht. Schließlich sind die Mitarbeiter in nationale und internationale Forschungskooperationen eingebunden.

Kontakt

Bei allen Fragen rund um das Thema HPC wenden Sie sich bitte an die E-Mail-Adresse hpc@rrze.fau.de. Weitere Kontaktinformationen entnehmen Sie der Übersicht der Ansprechpartner am RRZE.

Sonstige Informationen

Letzte Änderung: 13. Maerz 2012, Historie

zum Seitenanfang

Startseite | Kontakt | Impressum

RRZE - Regionales RechenZentrum Erlangen, Martensstraße 1, D-91058 Erlangen | Tel.: +49 9131 8527031 | Fax: +49 9131 302941

Inhaltenavigation

Zielgruppennavigation

  1. Studierende
  2. Beschäftigte
  3. Einrichtungen
  4. IT-Beauftragte
  5. Presse & Öffentlichkeit