Veröffentlicht am

Webkongress Erlangen 2018: Es geht ans Eingemachte!

Webkongress Erlangen 2018: Es geht ans Eingemachte!

Neues Jahr, neues Glück, neuer Webkongress! Vom 11.-13. September 2018 geht der Webkongress Erlangen (WKE) in seine sechste Runde. Noch ist die Planung in vollem Gange, aber über die Hälfte der ca. 24 begehrten Referentenplätze ist bereits belegt und eines kann jetzt schon versprochen werden: Diesmal geht es ordentlich ans Eingemachte! Wer dabei sein will, kann die kürzlich gestartete Early-Bird-Phase nutzen, um für wenig Geld richtig viel Experten-Know-how mitzunehmen und sein Netzwerk auszubauen.

Gewohnt gute Qualität trifft auf neue Herausforderungen: Der WKE bleibt auch bei beim sechsten Mal alten Prinzipien treu. Beim breit aufgestellten IT-Kongress für Webentwickler, Designer und Anwender geht es auch 2018 wieder um Innovationen und aktuelle Entwicklungen aus der Welt des World Wide Webs. Hierzu lädt der Webkongress interessierte Teilnehmer aus dem gesamten deutschsprachigen Raum in die fränkische Metropolregion ein, um sich miteinander auszutauschen und Netzwerke auszubauen. Natürlich sind auch dieses Mal renommierte und auf ihrem Gebiet anerkannte Redner eingeladen, die ihr Bestes geben, um den Besuchern soviel Insiderwissen wie möglich zu vermitteln. Der WKE versteht sich nach wie vor als Plattform zum Ideen- und Gedankenaustausch, frei von Werbevorträgen – er dient dazu, den Teilnehmern Wissen über professionelles Webworking zu vermitteln, die Einnahmen für die Tickets dienen nur der Unkostendeckung.

WKE2016-1Genügend Raum nehmen neben Altbewährtem beim diesjährigen Webkongress auch entscheidende Neuerungen ein: Zum einen steht 2018 der thematische Tiefgang der Vorträge im Fokus, denn „es wird ernst“ und nicht an der Oberfläche gekratzt. Reduzierte Überblicksvorträge geben den Profis vor und im Publikum die Chance, sich auf Augenhöhe auszutauschen und Wissen mit echtem Mehrwert zu vermitteln. Eine ähnliche in die Tiefe gehende und praxisbezogene Richtung schlägt der Workshop-Day am Kongressvortag ein. Der halbtägige Entwickler-Workshop von Jens Grochtdreis durchleuchtet intensiv das umfangreiche Ökosystem der neuen Bootstrap-Version 4 und Kerstin Probiesch zeigt in ihrem Vortrag zur EU-Richtlinie 2102, die ab dem 23. September neue gesetzliche Regelungen für Barrierefreiheit vorgibt, wie man PDFs und Dokumente mithilfe barrierefreier Konzepte in die richtige Form bringt. Da die Teilnehmerzahl in beiden Workshops begrenzt ist, empfiehlt es sich, sich schnell einen Platz zu sichern!

Aber nicht nur die beiden Workshops, sondern auch der eigentliche Kongress fährt von Mittwoch bis Donnerstag wieder mit vielen spannenden Vorträgen zu den Themengebieten Webentwicklung und Webdesign auf und lässt die Progammiererherzen höher schlagen. Innovative Wege für ihr „daily business“ werden den Anwendern und IT-Verwaltern bei interessantem Input aus den Bereichen Content-Management-Systeme (CMS) und Barrierefreiheit aufgezeigt und lassen sie voll auf ihre Kosten kommen. Ein regelmäßiger Blick auf die Webkongress-Webseite www.webkongress.fau.de lohnt sich.

„Als Vollblut-Programmierer freue ich mich ganz besonders, dass wir in diesem Jahr viele spannende Vortragseinreichungen erhalten haben, die die Teilnehmer fordern und richtig voranbringen werden!“, freut sich der Webkongress-Initiator Wolfgang Wiese. „Ich habe bei anderen Kongressen immer wieder das Problem beobachtet – auch an mir selbst -, dass der Referent zwar toll vorträgt, ich aber leider kaum Neues mitnehme. Gerade bei der tollen Community, die dem WKE inzwischen seit Jahren die Treue hält, glaube ich, dass wir einen tollen Kongress auf die Beine stellen werden, mit dem jeder happy sein wird.“

WKE2016-2Hinter dem Webkongress steckt das Regionale Rechenzentrum Erlangen (RRZE), der IT-Dienstleister der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, der dieses Jahr bereits sein 50-jähriges Bestehen feiert. Und wer seit Jahrzehnten die verteilteste Universität Deutschlands miteinander vernetzen kann, der hat den Anspruch, auch andere Gruppen zusammenbringen. Deswegen hat sich der WKE auf die Fahne geschrieben, branchenübergreifend Öffentlichen Dienst und Agenturen, Freischaffende und IT-Betreuer, Anwender vor und Entwickler hinter den Bildschirmen zusammenzubringen.

 

Tagungsort
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Mathematisches Institut an der Technischen Fakultät
Cauerstraße 11
91058 Erlangen

Termin

Workshop-Tag: 11.09.2018
Kongresstage: 12.09. / 13.09.2018

Anmeldung zur Teilnahme

15. Mai – 01. Juli mit Frühbucherrabatt
Ab 02. Juli mit regulären Eintrittspreisen
Unter https://eveeno.com/wke2018

Kontakt
Regionales
Rechenzentrum Erlangen (RRZE)
Martensstraße 1
91058 Erlangen

Wolfgang Wiese
Telefon: 09131/85-28326
E-Mail: webkongress@fau.de
Web: http://webkongress.fau.de