Hervorgehoben

Speerspitze Nordbayerns: RRZE gibt Startschuss für massive Investitionen im High Performance Computing und -Networking

Gute Nachrichten in unsicheren Zeiten: In den vergangenen Wochen hat das RRZE positive Bescheide für zwei DFG-Großgeräteanträge in den Bereichen Hochleistungsrechnen sowie Hochgeschwindigkeitsdatennetze erhalten. Damit stehen mehr als sieben Millionen Euro zum zeitnahen Ausbau der RRZE-Technikinfrastruktur in beiden Bereichen bereit. Ergänzt werden diese anstehenden Investitionen durch die laufende Installation eines neuen HPC-Hintergrundspeichersystems. Für Forschende der Artikel „Speerspitze Nordbayerns: RRZE gibt Startschuss für massive Investitionen im High Performance Computing und -Networking“ weiterlesen

Sprachwissenschaft meets HPC: Videoanalyse zur Erkennung sprachbegleitender Gestik

Interview mit HPC-Kunde Dr. Peter Uhrig vom Lehrstuhl für Anglistik, insbesondere Linguistik Die Brücke von der Linguistik, also der Wissenschaft von der menschlichen Sprache, zum Hochleistungsrechnen erschließt sich für den unbedarften Betrachter nicht sofort. Und doch ist Dr. Peter Uhrig, wissenschaftlicher Mitarbeiter und Habilitand am Lehrstuhl für englische Linguistik im Institut für Anglistik und Amerikanistik Artikel „Sprachwissenschaft meets HPC: Videoanalyse zur Erkennung sprachbegleitender Gestik“ weiterlesen

Softwarewerkzeuge zur Leistungsoptimierung: Eine Toolbox wird facettenreicher und internationaler

Im Höchstleistungsrechnen (HPC, High Performance Computing) werden die Rechner-Architekturen immer komplexer, und der Übergang zu Mehrkernprozessoren war da nur der Anfang. Allein schon die Frage, wie ein Rechenknoten aufgebaut ist und wo die Threads und Prozesse einer Anwendung laufen sollen, kann überaus relevant für die Rechenleistung sein. Darüber hinaus möchten Anwender oft auch gerne wissen, Artikel „Softwarewerkzeuge zur Leistungsoptimierung: Eine Toolbox wird facettenreicher und internationaler“ weiterlesen

KERNCRAFT: Automatisierte Leistungsmodellierung für numerische Rechenkerne

Moderne Hardware, so schnell sie auch erscheint, hat ihre Grenzen. Gerade im Höchstleistungsrechnen ist es besonders wichtig, diese bestmöglich auszureizen, um vorhandene Ressourcen effizient zu nutzen und nicht Strom und Rechenzeit zu verschwenden. Das Softwarewerkzeug „Kerncraft“ ist ein weiterer von der HPC-Gruppe des RRZE entwickelter Baustein zur Unterstützung der Anwendungsentwickler bei der Leistungsoptimierung. (BI95, JH) Artikel „KERNCRAFT: Automatisierte Leistungsmodellierung für numerische Rechenkerne“ weiterlesen

Webanwendung zum jobspezifischen Performance-Monitoring: Eine Erfolgsgeschichte: — keine Ressourcen-verschwendung, gezielte Optimierung

Unter jobspezifischem Performance-Monitoring versteht man die kontinuierliche Messung von Performance-Metriken auf Knotenebene und deren Verbindung mit Job-Metadaten sowie deren geeignete Präsentation. Der Nutzer erhält dadurch Feedback darüber, wie gut oder schlecht seine Jobs die verfügbaren Hardwareressourcen ausnutzen. Die HPC-Gruppe kann mit den Daten zum einen pathologische Jobs, die Ressourcen verschwenden, frühzeitig erkennen, und zum anderen Artikel „Webanwendung zum jobspezifischen Performance-Monitoring: Eine Erfolgsgeschichte: — keine Ressourcen-verschwendung, gezielte Optimierung“ weiterlesen

SC2019: Auszeichnung „Best Late Breaking Paper Award“ für die HPC-Gruppe

Die HPC-Gruppe des RRZE betreibt nicht nur die Supercomputer der FAU und berät die Anwender in der effektiven Nutzung der Systeme; auch Lehre und Forschung nehmen einen breiten Raum ein. Jan Laukemann, der bereits seine Bachelorarbeit in der Gruppe angefertigt hatte, arbeitet im Rahmen seines Masterprojekts an einem Werkzeug zur Laufzeitvorhersage von Rechenschleifen auf der Artikel „SC2019: Auszeichnung „Best Late Breaking Paper Award“ für die HPC-Gruppe“ weiterlesen

FAU-Doktorand erhält Auszeichnung beim Turing Award

Großer, internationaler Erfolg für Erlanger Forscher: Der FAU-Doktorand Christie Louis Alappat konnte im großen Finale der „ACM Student Research Competition“ (SRC) den zweiten Platz bei den Graduate Students erreichen.  Alappat setzte sich bei der Supercomputing Conference, der weltweit führenden Konferenz im High Performance Computing, im November 2018 in Dallas (USA) gegen eine zahlreiche internationale Konkurrenz Artikel „FAU-Doktorand erhält Auszeichnung beim Turing Award“ weiterlesen

RRZE und Informatik: Erfolge für gemeinsame Forschung im High Performance Computing

Auf der „ISC High Performance 2018“, der Leitkonferenz für High Performance Computing (HPC) im europäischen Raum, die vom 24. bis 28. Juni in Frankfurt stattfand, konnten gleich drei Artikel mit wesentlicher Beteiligung des Regionalen Rechenzentrums Erlangen (RRZE) und des Departments für Informatik platziert werden. Besonders erfreulich ist, dass einer davon den renommierten „Gauss Award“ des Artikel „RRZE und Informatik: Erfolge für gemeinsame Forschung im High Performance Computing“ weiterlesen